Aktuelles

Synodaler Weg und Geschlechtergerechtigkeit

Vierte Frauenkonferenz im Erzbistum Paderborn am 29. April 2023 in Werl / Anmeldung ab sofort mglich

Paderborn (pdp). Mit dem Leitwort „Von Mensch zu Mensch Kultur (ver-)wandeln“ ldt das Erzbistum Paderborn zu seiner vierten Frauenkonferenz am Samstag, 29. April 2023, in die Rume der Ursulinenschulen in Werl ein. In der Zeit von 10 bis 15.30 Uhr wird die Frage „Was bringt der Synodale Weg fr die Geschlechtergerechtigkeit?“ durch verschiedene Zugnge diskutiert: „Wartet nicht! Was jetzt schon geschieht“ steht fr Impulse, Gesprche und Austausch mit Frauen in Fhrung, Geistlicher Leitung und Verkndigung am Vormittag. Am Nachmittag sprechen Synodalinnen und Synodale aus dem Erzbistum Paderborn auf einem Podium zum Synodalen Weg der katholischen Kirche in Deutschland. Ein Gottesdienst in zwei Teilen rahmt die Veranstaltung, an der auch Dizesanadministrator Monsignore Dr. Michael Bredeck als aktueller Leiter des Erzbistums Paderborn teilnimmt, ein. Eine Teilnahmegebhr wird nicht erhoben. Ab sofort ist die Anmeldung zur vierten Frauenkonferenz mglich ber die Homepage des Bildungs- und Tagungshauses Liborianum (https://www.liborianum.de/anmeldung/989) – noch bis zum 17. April 2023.

„Anlass fr die kommende vierte Frauenkonferenz ist der Abschluss des Synodalen Weges der katholischen Kirche in Deutschland: Wenn wir uns Ende April treffen, hat die fnfte und letzte Synodalversammlung vom 9. bis 11. Mrz 2023 bereits stattgefunden“, erklrt Dr. Annegret Meyer vom Organisationsteam der Frauenkonferenz im Erzbistum Paderborn. Auch nach der Synodalversammlung in Frankfurt seien weiterhin wichtige Fragen zu beantworten: „Wie geht es jetzt weiter mit der Kirche? Was hat der Synodale Weg fr Frauen und Gleichberechtigung gebracht?“ Die Frauenkonferenz am 29. April sei ein guter Tag, sich diesen Fragen zu stellen, erklrt Theologin Dr. Annegret Meyer.

Die vierte Frauenkonferenz findet an einem besonderen Termin statt: Der 29. April ist der Gedenktag der Heiligen Katharina von Siena (1347–1380), die als Mystikerin, Kirchenlehrerin, Patronin Europas und Frau von groem kirchenpolitischem Einfluss verehrt wird. Auerdem begehen seit 1998 und somit seit 25 Jahren der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB), die kfd, das Netzwerk Diakonat der Frau und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken den Gedenktag der Heiligen Katharina am 29. April als Tag der Diakonin. Dr. Annegret Meyer betont: „In diesem Jahr steht dieser Gedenktag unter dem Leitwort: ‚Wartet nicht!‘: Wir betrachten das als Einladung, um uns als Frauen im Erzbistum Paderborn zu versammeln, darauf zu schauen, was wir schon erreicht haben und zu diskutieren, wie die Ergebnisse des Dizesanen Weges in unserer Erzdizese umgesetzt werden knnen.“

Warum bei der Frauenkonferenz dabei sein?

„Frauen sind stark, wenn sie sich solidarisieren. Es ist gut, sich jetzt laut und vernehmlich zu Wort zu melden“, unterstreicht Regina Kopp-Herr vom Vorstand des Dizesankomitees, das zu den Kooperationspartnern bei der Organisation der Frauenkonferenz zhlt. „Ich glaube, die Frauenkonferenz kann eine Strkung sein, weil man am Beispiel anderer Frauen sehen kann, was alles mglich ist“, erklrt Nicole Heimlich, Dekanatsreferentin im Dekanat Lippstadt-Rthen, das zusammen mit dem Dekanat Hellweg Gastgeber der Veranstaltung ist. Mechthild Wohter, Geistliche Begleiterin des kfd-Dizesanverbandes und von Seiten der AG Frauenverbnde bei der Frauenkonferenz dabei, erklrt: „Auf alle Flle erwartet die Teilnehmerinnen ein etwas anderer Gottesdienst in geschlechtergerechter Sprache. Und viele Frauen, die aus ihrer Praxis viel zu erzhlen haben.“ Dr. Annegret Meyer erkennt in den Frauenkonferenzen des Erzbistums Paderborn einen „Ort fr Frauen, einen Ort mit einer anderen Praxis und einer anderen Sprache“, Frauen erleben dort: „Wir sind Kirche!“.

Frauenkonferenz: Programm und Mitwirkende

Nach einem um 10 Uhr beginnenden ersten Teil eines Gottesdienstes sind von 10.30 bis 12.30 Uhr Impulse und Gesprche geplant: Statements, Rundgesprch und Gelegenheit zum Austausch mit Frauen in Fhrung, Geistlicher Leitung und Verkndigung werden angeboten. Annette Jantzen von der Frauenseelsorge Aachen, Dizesan-Caritasdirektorin Esther van Bebber, Dorothee Mann als Oberin der HEGGE-Gemeinschaft und Verwaltungsleiterin des von der Gemeinschaft getragenen Bildungshauses in Willebadessen, Kathrin Koppe-Bumer als evangelische Regionalpfarrerin aus Meschede sowie Christiane Becker, Pfarrbeauftragte in der Pfarreiengemeinschaft Frstenau im Bistum Osnabrck, sind als Impulsgeberinnen und Gesprchspartnerinnen eingeladen. Die Mittagspause bietet die Mglichkeit zum Austausch und zur Mitwirkung an einer knstlerischen Aktion.

Von 13.45 bis 15 Uhr ist ein Podium zum Synodalen Weg der Kirche in Deutschland geplant, bei dem Synodalinnen und Synodale aus dem Erzbistum Paderborn mit den Teilnehmenden der Frauenkonferenz ins Gesprch kommen. Auf dem Podium sind vertreten: Dizesanadministrator Monsignore Dr. Michael Bredeck als Mitglied der Deutschen Bischofskonferenz, Nadine Mersch und Michaela Labudda als vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken nominierte Synodalinnen, Finja Miriam Weber als von Jugendverbnden nominierte Synodale sowie Marie-Simone Scholz, die fr den Bundesverband der Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten beim Synodalen Weg mitwirkt.

Veranstalter der Frauenkonferenz

Die vom Bildungs- und Tagungshauses Liborianum getragene vierte Frauenkonferenz wird gemeinsam veranstaltet vom Bereich Pastorale Dienste im Erzbischflichen Generalvikariat, dem Dizesankomitee und der Arbeitsgemeinschaft Frauenverbnde. Die beiden Dekanate Hellweg und Lippstadt-Rthen fungieren als Gastgeber. 

Interview zur Frauenkonferenz

Dr. Annegret Meyer (Leitung Abteilung „Glaube im Dialog“ im Generalvikariat), Mechthild Wohter (Geistliche Begleiterin des kfd-Dizesanverbandes, AG Frauenverbnde), Regina Kopp-Herr (Vorstand Dizesankomitee) und Nicole Heimlich (Dekanatsreferentin im Dekanat Lippstadt-Rthen) blicken in einem Interview auf die Situation der Frauen im Erzbistum und erklren, warum es sich lohnt, bei der 4. Frauenkonferenz dabei zu sein. Hier geht es zum Interview: https://wir-erzbistum-paderborn.de/news/an-dem-tag-wird-deutlich-dass-wir-viele-sind/ 

 

1000 GUTE GRNDE - Erzhlen wir, was fr uns zhlt!

Presse-Team des Erzbistums Paderborn
Erzbischfliches Generalvikariat
Domplatz 3
33098 Paderborn
Tel. 05251 125 15 58
pressestelle@erzbistum-paderborn.de
www.erzbistum-paderborn.de

Mit dem Leitwort „Von Mensch zu Mensch Kultur (ver-)wandeln“ ldt das Erzbistum Paderborn zu seiner vierten Frauenkonferenz am Samstag, 29. April 2023, in die Rume der Ursulinenschulen in Werl einArchiv-Foto: Maria Ahauer / Erzbistum Paderborn