Aktuelles

Aktion Dreikönigssingen 2022

Sternsinger aus Herne und Castrop-Rauxel sind auch in Corona-Zeiten ein Segen

 

 

Die Sternsinger sind auch in Corona-Zeiten ein Segen. Ab dem 08. Januar sind die kleinen und großen Könige der katholischen Pfarreien in Herne und Castrop-Rauxel wieder im Einsatz für benachteiligte Kinder in aller Welt, natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. Mit dem Segensspruch „20*C+M+B+22“ bringen die Mädchen und Jungen in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln Spenden für Gleichaltrige in Not.

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ lautet das Motto der 64. Aktion Dreikönigssingen. Anhand von Beispielprojekten in Ägypten, Ghana und dem Südsudan wird gezeigt, wo die Hilfe der Sternsinger ankommt und wie die Gesundheitssituation von Kindern verbessert wird. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Rund 1,23 Milliarden Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 76.500 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Gesundheit im Mittelpunkt der 64. Aktion Dreikönigssingen

Mit ihrem aktuellen Motto machen die Sternsinger auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam. In vielen Ländern des Globalen Südens ist die Kindergesundheit aufgrund schwacher Gesundheitssysteme und fehlender sozialer Sicherung stark gefährdet. In Afrika sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Lungenentzündung, Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie stellen zusätzlich eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen dar.

Bei der 63. Aktion zum Jahresbeginn 2021 hatten die Mädchen und Jungen aus 8.000 Pfarrgemeinden trotz der Corona-Situation rund 38,2 Millionen Euro gesammelt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Nothilfe.

 

Weitere Informationen zur Aktion Dreikönigssingen 2022 finden Sie hier:

Aufgrund der aktuellen Situation beachten Sie bitte etwaige Änderungen

St. Christophorus, Wanne-Eickel:

Am 08. und 09. Januar sowie der sich anschließenden Woche werden kleine und große Könige in Wanne-Eickel unterwegs sein und verteilen kontaktlos an alle angemeldeten Haushalte Segenstüten – natürlich unter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzverordnungen. Das heißt, dass es in diesem Jahr keine Hausbesuche der Sternsinger gibt, diese Ihnen aber den Segen mit einem kleinen Paket im Aktionszeitraum ab dem 08.01. in den Briefkasten legen.

Wer in seinem Briefkasten eine Segenstüte der Sternsinger finden möchte, kann sich bis 06.01.2022 einschließlich gleich oben unter der gewünschten Gemeinde oder unter der Hotlinenummer 02325 3773677 Pfarrbüro St. Christophorus anmelden.

Online-Anmeldung für St. Christophorus

 

St. Dionysius, Herne:

St. Konrad
Wer einen Besuch der Sternsinger wünscht, kann sich anmelden bei:
Wai Ying Fan-Keuchel / Tel. 0176 24382571 / email: wai-ying@fan.keuchel.org-
Christa Keuchel / Tel. 02323 62571 / email:christa.keuchel@st-dionysius-herne.de

St. Dreifaltigkeit
Die Sternsinger werden am 16.01.22 um 10:00 Uhr im Gottesdienst den Segen erteilen oder

alternativ Segenspost in den Briefkasten bringen. Anmeldungen für die Post können in der Kirche ausgefüllt und in den bereitstehenden Kasten eingeworfen werden.


St. Joseph

Das Sternsingen wird am Samstag, 15.01.2022 stattfinden.

Herz Jesu, St. Bonifatius und St. Elisabeth
Es liegen Listen ausliegen, in die man sich eingetragen kann. Die Sternsinger/innen werden dann "Segensumschläge" an die entsprechenden Haushalte verteilen.

 

St. Marien

In den Tagen vor Weihnachten kann der Besuchswunsch auf einem Zettel in eine Box in der Kirche eingeworfen werden. Besuchswünsche können auch telefonisch oder per Mail durchgegeben werden. Gemeindebüro St. Marien (Tel. 2 10 10, st-marien@st-dionysius-herne.de oder im Pfarrbüro     (Tel:913 17 42; pfarrbuero@st-dionysius-herne.de)

DriveIn:

Einfach am 09.01.2022 zwischen 11.00 und 16.00 Uhr mit dem Auto (oder dem Fahrrad) an der Kirche St. Marien, Bismarckstr. 72a, vorbeifahren.

St. Peter und Paul
Die Sternsinger werden am 16.01.22 um 11:30 Uhr beim Gottesdienst den Segen erteilen oder alternativ Segenspost in den Briefkasten bringen. Anmeldungen für die Post können in der Kirche ausgefüllt und in den bereitstehenden Kasten eingeworfen werden.

St. Pius
Achten Sie auf die als Sternsinger verkleidete Puppe in der Kirche. Sie finden vor Ort eine Spendendose, und in der Gemeinde werden Flyer mit Türaufklebern verteilt. Zudem besteht die Möglichkeit, eine Spende im Gemeinde- und im Pfarrbüro abzugeben oder auch direkt zu überweisen.

In den Segenstüten finden Sie den Segensaufkleber mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+22“, eine Spendentüte, Informationen zum Jahresthema und eventuell die ein oder andere kleine Überraschung.

In allen Kirchen finden Sie Spendentüten, die über den Kollektenkorb in den Gottesdiensten, die Spendendosen hinten in den Kirchen oder über die Briefkästen der Gemeindebüros mit der Spende abgegeben werden.

PV Castrop-Rauxel Süd

Die Sternsinger im Pastoralverbund Castrop-Rauxel Süd werden auch in diesem Jahr leider nicht an den Haustüren singen, den Segen bringen und Spenden sammeln können. Stattdessen wird der Segen je nach Gemeinde entweder in die Briefkästen verteilt oder kann an verschiedenen Stationen abgeholt werden:

 

St. Elisabeth, Obercastrop

Der Segen zum Mitnehmen liegt bereits seit dem 2. Januar in der Kirche und dem Geschäft Rudelstolz bereit. Wie im letzten Jahr stehen unsere Sternsinger nach dem Gottesdienst am 9. Januar im Kirchportal, der Ecke Katharinenstr./Agnesstr. und Kreuzstr./Distelkamp.

 

St. Franziskus, Schwerin

In St. Franziskus werden die Segenspäckchen in die Briefkästen derer gelegt, die sich den Segen wünschen. Zur Zeit sind viele Kinder fleißig dabei, Sternsinger-Bilder für die Päckchen zu malen. Zusätzlich können die Segenspäckchen an den Sternsinger-Stationen abgeholt werden und zwar am Dreikönigstag, dem 6. Januar, von 10-12 Uhr auf dem Friedhof an der Westhofenstraße und vor der Franziskuskirche sowie am 9. Januar nach der Aussendungs-Messe von 10.45–12 Uhr vor der Kirche. Die Segenspäckchen und eine Spendenbox stehen zusätzlich in der Kirche und in der Glückauf-Apotheke. Neben der Barspende oder Überweisung gibt es über einen QR-Code die Möglichkeit online zu spenden.

 

Heilig Kreuz, Dorf-Rauxel/Deininghausen

Die Sternsinger verteilen zum Wochenende den Segen in die Briefkästen der Haushalte, die sich den Segen gewünscht haben. Für die Segenspäckchen basteln die Sternsinger derzeit Dankeschön-Karten.

Spenden sollten nach Möglichkeit überwiesen oder in der Kirche abgegeben werden. Ab dem 8. Januar liegt der Segen dann nach den Messen auch in der Kirche zum Mitnehmen aus.

 

St. Lambertus, Castrop

Eine kleine Ausstellung in der Kirche informiert über das diesjährige Schwerpunktthema der Sternsingeraktion - Gesundheit als Basis für ein besseres Leben. Daneben wurden Segenspäckchen mit den bekannten Segensaufklebern gepackt, die neben Informationen zur Aktion auch Hinweise zu den verschiedenen Spendenmöglichkeiten enthalten - von der Bankverbindung für die klassische Überweisung bis zum QR-Code für die Online-Spenden-Aktion. Die Segenspäckchen werden in den nächsten Tagen verteilt bzw. liegen auch in der Kirche zum Mitnehmen aus.

 

St. Marien, Merklinde

Am Sonntag, 9. Januar findet um 9:30 Uhr die Hl. Messe mit Aussendung in St. Marien statt.

Anschließend sind zwei Sternsingergruppen an verschiedenen Stellen im Ortsteil Merklinde präsent:

- ca. 10:45 Uhr bis 11:15 Uhr: Ecke Jägerweg / Fuchsweg und Ecke Merklinder Straße / In den Kämpen

- ca. 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr: Ecke Gerther Straße / Harkortstraße / Landwehr und Hellweg / KGV Auf dem Lohfeld

- ca. 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr: Ecke Heimstättenweg / Lindenstraße und In der Recke Die Pfarrkirche St. Marien ist nach dem sonntäglichen Gottesdienst am 9.

Januar 2022 bis 13:30 Uhr und von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr zum stillen Gebet geöffnet. Auch hier kann man den Segenspruch erhalten. Eine Spendendose steht bereit.

 

Zu den Hl Schutzengeln, Frohlinde

Am 6. Januar werden wieder drei „Stern-Punkte“ errichtet: an unserer Kirche, am Bookenkreuz und an der Einfahrt Steinhof/Feldhof. Nach dem Aussendungsgottesdienst können die Sternsinger dort von 10 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr angetroffen werden. Sie geben die Segensaufkleber aus und nehmen Spenden entgegen.