Aktuelles

Arbeitslosenzentrum erreichbar

Informationen und Ansprechpartner bei Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie
ALZ-Logo

Informationen und Ansprechpartner bei Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie :

  • Wir bieten ab sofort wieder Beratung in unseren Räumen nach Terminvereinbarung bei Fragen zu Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II, Kurzarbeitergeld, Insolvenzgeld, Wohngeld, Kinderzuschlag, den möglichen jeweiligen aktuellen Änderungen und den Voraussetzungen für den Bezug der Leistungen an, und zwar  unter:

Beratungsstelle für Arbeitslose  Tel. 02325/60840                           Arbeitslosenzentrum Herne e.V. Tel. 02323/55547

 Bringen Sie bitte zu dem Termin eine Mund-Nase-Schutzmaske mit!

Außerdem bieten  wir nach wie vor auch telefonische Unterstützung in Sozialrechtsfragen.

  • Die Schuldnerberatung Herne erreichen Sie unter: 02323/99498-60
  • Nützliche Tipps, z.B. ein Foliensatz zum SGB II (Hartz IV) gibt es unter tacheles-sozialhilfe.de 
  • Unter  www.arbeitsagentur.de  finden Sie ebenfalls Informationen zu Arbeitslosengeld I und II, Kurzarbeitergeld, Insolvenzgeld etc.

Derzeit können sie sich nur telefonisch unter  0800/4555500 arbeitslos melden.  Ein Antragsformular wird Ihnen dann zugesendet.

Eine persönliche Meldung erfolgt dann, wenn die Arbeitsagentur wieder geöffnet hat.

Agentur für Arbeit Herne

Markgrafenstr. 9

44623 Herne

Info-Block:

Änderungen beim Kurzarbeitergeld im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie:

  • Anspruch auf Kurzarbeitergeld besteht, wenn mindestens 10 Prozent der Beschäftigten einen Arbeitsentgeltausfall von mehr als 10 Prozent haben.
  • Anfallende Sozialversicherungsbeiträge für ausgefallene Arbeitsstunden werden zu 100 Prozent erstattet.
  • Der Bezug von KUG ist bis zu 12 Monate möglich.
  • Leiarbeitnehmer können ebenfalls in Kurzarbeit gehen und haben Anspruch auf KUG.
  • In Betrieben, in denen Vereinbarungen zu Arbeitszeitschwankungen genutzt werden, wird auf Abbau negativer Arbeitszeitkonten verzichtet.
  • Entgelt aus einer anderen, während des Bezugs von KUG aufgenommenen Beschäftigung in systemrelevanten Branchen und Berufen bleibt anrechnungsfrei, soweit das Entgelt aus der neu aufgenommenen Beschäftigung zusammen mit dem Kurzarbeitergeld das ursprüngliche Arbeitsentgelt nicht übersteigt.
  • Die während des Bezugs von Kurzarbeitergeld aufgenommenen Beschäftigungen sind versicherungsfrei zur Arbeitsförderung.


  • Die Familienkasse Nordrhein-Westfalen Nord berät unter 0800 4 5555 30 zum Thema Kinderzuschlag.
  • Unter www.arbeitsagentur.de/arbeitslosengeld-2  haben sie die Möglichkeit Antragsformulare für SGB II -Leistungen herunterzuladen, einen Weiterbewilligungsantrag online zu stellen, Veränderungsmitteilungen zu machen und ein Erklärvideo zur Antragstellung anzusehen.

Anträge können aber derzeit auch formlos postalisch, telefonisch, per e-mail oder via Hausbriefkasten des Jobcenters gestellt werden.

Jobcenter Herne 

Markgrafenstr. 9. 44623  Herne  02323/595500 oder Koniner Str. 4 44625 Herne 02325/6370

Info-Block:

Wichtige Änderungen im SGB II im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Das SGB II wird um einen „Corona-Paragraf“ ergänzt. Der neue § 67 SGB II enthält für Anträge, die den Bewilligungszeitraum 1. März bis 30. Juni betreffen Verfahrensvereinfachungen und Erleichterungen bei folgenden Themen:

Die Regelungen können bis zum 31.12.2020 verlängert werden.

Vermögensanrechnung nach §§ 9, 12,19 Abs.3 SGB II-Das Vermögen wird für die Dauer von 6 Monaten nicht leistungsmindernd angerechnet. Die/der Antragsteller*in muss nur schriftlich erklären, über kein nennenswertes Vermögen zu verfügen. 

Kosten der Unterkunft nach § 22 Abs.1-Bei Neuanträgen gelten die tatsächlichen Aufwendungen für die Kosten der Unterkunft für die Dauer von 6 Monaten automatisch als angemessen. Dies gilt aber nur für Neuanträge im o.g. Zeitraum. Wer sich als Leistungsbezieher*in schon länger mit diesem Problem rumschlägt und die Mietzinslücke mit seinem Regelsatz stopft, geht leer aus.

Vorläufige Leistungen nach § 41a werden grundsätzlich erst mal für 6 Monate gewährt.

Weiterbewilligung von Leistungen nach § 37 -Fängt im Zeitraum vom 31.03. bis 31.08. eine neue Bewilligungsperiode an, wird die bisherige Leistung weitergewährt, ohne dass ein erneuter Antrag nach § 37 erforderlich wird.

  • NRW – Soforthilfe 

Sieht vor:

9.000 € für Solo- Selbstständige und für Betriebe bis zu 5 Beschäftigten

15.000 € für Betriebe mit bis zu 10 Beschäftigten

25.000 € für Betriebe bis zu 50 Beschäftigten

Voraussetzungen:

  • Erhebliche Finanzierungsengpässe in Folge von Corona oder
  • Betriebsschließung auf behördliche Anordnung oder 
  • Vorübergehender Finanzierungsengpass und   
  • Umsatzeinbußen von mehr als 50 % im Monat der Antragstellung im Vergleich zum Durchschnittseinkommen im Vorjahresmonat und der zwei vorausgegangenen Monate.

Antrag und dem Link: www.wirtschaft.nrw/corona

Weitere Maßnahmen sind:

  • 2000 € Soforthilfe für freischaffende Künstler bei Honorarausfall

Anträge bis zum 31.05.2020 bei der zuständigen Bezirksregierung

Antragsformulare unter www.mkw.nrw

(Notwendige Anlagen: Kopie Personalausweis, Nachweis Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse, Nachweis über den Verdienstausfall)

  • Steuerstundungen, Herabsetzung von Steuervorauszahlungen von Einkommens- Körperschafts- und Gewerbesteuer

Antrag auf Unterstützung unter www.wirtschaft.nrw/corona

  • Mittel aus den Mikromezzaninfonds und andere Kredite für kleine Unternehmen und Existenzgründer

Infos unter: NRW-Bank-Service-Center: 0211/91741 800

  • Entschädigung  für  Personalkosten bei von Quarantäne betroffenen Beschäftigten für Arbeitgeber und Selbstständige

Anträge beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe 

unter 0251/ 591-8218  oder 8411

Weitere Informationsmöglichkeiten:

  • Zentrale Hotline für Bürger des Landes NRW: 0211/91191001

 

  • Corona-Hotline der Stadt Herne:

  0700 – 16 200 000 (kostenpflichtig)

 0800  - 16 12 000 (kostenfrei)

Montag – Freitag 8.00 – 18.00

Samstag 8.00 – 16.00

Sonntag  10.00 – 14.00

  • Kostenlose Hotline der Verbraucherzentrale: 0211 –33995845

Herausgeber:

Dagmar Spangenberg-Mades                                    

Beratungsstelle für Arbeitslose

 Zeppelin-Zentrum 

Zeppelinstr. 1

44651 Herne/Wanne

Franz-Josef Strzalka

Arbeitslosenzentrum Herne e.V.

Hermann-Löns-Str. 8

44623 Herne