Aktuelles

Kirchen und Kino "Die Frau des Nobelpreisträgers"

1. und 2. Dezember, Filmwelt Herne

Die Frau des Nobelpreisträgers

Ein US-amerikanischer Schriftsteller und seine Ehefrau reisen Anfang der 1990er-Jahre nach Stockholm, wo der Mann mit dem Literaturnobelpreis geehrt werden soll. Begleitet werden sie von ihrem Sohn, der ebenfalls ein Schriftsteller ist und unter seinem Vater leidet; doch auch unter den Eheleuten kriselt es seit längerem. Das bittersüße Drama über die Abgründe eines Künstlerpaars skizziert so packend wie präzise die Dynamik einer kreativen Verbindung, wobei der Film nicht nur die gesellschaftlichen Bedingungen Mitte des 20. Jahrhunderts, sondern auch die individuellen Charaktere als zentrale Faktoren ausmacht. Die Inszenierung setzt auch in den Rückblenden in die 1960er-Jahre auf kleinste Gesten und Zwischentöne, die eine äußerst differenzierte Leseweise erlauben. Schweden/USA 2017

Regie: Björn Runge. Mit Glenn Close, Jonathan Pryce, Max Irons u.a.                             

Länge: 110 Min., Sehenswert ab 14

Sonntag, 1. Dezember um 17.45 Uhr

Montag, 2. Dezember um 20.15 Uhr

Filmwelt Herne

Berliner Platz 7-9, 44623 Herne

Tel.: 02323 / 14 777 – 0

info@filmwelt-herne.de

www.filmwelt-herne.de

EINTRITT: € 4,50 / € 5,50 (Loge)

Kirchen und Kino