Aktuelles

Kinder- und Jugendrechtepreis 2019

Kinder und Jugendliche sind nicht so stark wie Erwachsene. Sie wissen noch nicht so viel über das Leben und können sich darum auch nicht gut wehren, wenn ihnen ein Unrecht geschieht. Doch Kinder und Jugendliche haben Rechte! Die Kinderrechte sollen junge Menschen schützen.
In diesem Jahr feiern die „Kinderrechte“ ihren 30. Geburtstag, denn seit dem 20.11.1989 gibt es einen Vertrag: die UN Kinderrechtskonvention. Sie enthält Grundrechte für alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren auf der ganzen Welt. Deutschland hat diesen Vertrag auch unterschrieben. In 54 Artikeln werden die Rechte von Kindern und Jugendlichen geschützt. Damit diese Rechte auch eingehalten werden, ist es wichtig, dass sich alle Erwachsenen, alle Multiplikatoren und alle Kinder und Jugendlichen, über die Kinderrechte informieren und sich mit ihnen in ihrem Lebensumfeld auseinandersetzen.
Wir laden alle Jugendverbände, Jugendfreizeitstätten, Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe, Tageseinrichtungen für Kinder, Offenen Ganztagsschulen und Messdienergruppen ein, sich mit ihren Kindern und Jugendlichen am Kinder- und Jugendwettbewerb zu beteiligen.


1. WER KANN TEILNEHMEN?
Alle Kinder und Jugendgruppen aus dem gesamten Erzbistum Paderborn.


2. WELCHE AUFGABE IST ZU LÖSEN?
→ Informiert euch über die Kinderrechte.
→ Sucht euch ein oder mehrere Kinderrechte heraus, die euch als Gruppe besonders wichtig sind.
→ Gestaltet zu diesen Kinderrechten einen kreativen Beitrag z. B. Insta-Storys, Videoclips, Fotostorys, Lieder/Songs, Events, Themenabende, Theaterstücke, selbst ausgedachte Spiele….
→ Stellt das Ergebnis der Öffentlichkeit vor, damit andere Kinder, Jugendliche und Erwachsene über die Kinderrechte und über euer Engagement informiert werden.
→ Reicht das Ergebnis euer Aktion mit der Reaktion der Öffentlichkeit darauf, sowie eine Beschreibung eurer Gruppe bei den beteiligten Diözesanstellen ein.


3. WELCHE UNTERSTÜTZUNG GIBT ES?
Unsere Internetseiten: www.caritas-paderborn.de und www.bdkj-paderborn.de; dort findet ihr Informationen und Methoden zum Thema Kinderrechte.


4. WANN IST EINSENDESCHLUSS?
Eure Beiträge müssen bis zum 01.11.2019 bei den zuständigen Diözesanstellen vorliegen. Bitte teilt uns mit den Einsendungen auch den Namen und die Adresse des Ansprechpartners sowie die Namen und das Alter der beteiligten Kinder und Jugendlichen mit.


5. WER SITZT IN DER JURY?
Eine Jury bestehend aus Kindern, Jugendlichen und
Mitarbeitern aus der Kinder- und Jugendarbeit
werden sich alle eingereichten Beiträge anschauen
und die Gewinner ermitteln.


6. WANN IST DIE PREISVERLEIHUNG?
Am 07.12.2019 werden alle beteiligten Gruppen zu einem Kinder - & Jugendrechtetag von 11.00 Uhr – 16.00 Uhr in das Jugendbegegnungszentrum Arnsberg eingeladen. Neben einem Rahmenprogramm mit Ausstellung aller Beiträge und einem Mittagessen, wird abschließend die große Preisverleihung des Kinder- und Jugendrechtepreises 2019 stattfinden.


7. WAS GIBT ES ZU GEWINNEN?
Jede teilnehmende Gruppe erhält bei der Preisverleihung eine Urkunde und ein Geschenk. Es gibt drei erste Gewinner in folgenden Altersgruppen:
→ Gruppen im Alter bis max. 6 Jahre
→ Gruppen im Alter von 6 – 13 Jahre
→ Gruppen im Alter von 14 – 17 Jahre
Diese werden mit dem ersten Platz prämiert und gewinnen jeweils ein besonderes Gruppenevent.


8. RÜCKFRAGEN?
Auskünfte erteilen:


Stefan Beckmann
Katholische junge Gemeinde,
Diözesanverband Paderborn
Leostraße 21, 33098 Paderborn
Tel.: 05251/87540-32
stefan.beckmann@kjg-paderborn.de


Raphael Röhrig
Jugendbegegnungszentrum Arnsberg
Ringlebstraße 12, 59821 Arnsberg
Tel.: 02931/16409
jbz-arnsberg@freenet.de


Simone Segin
Caritasverband für das Erzbistum Paderborn e.V.
Am Stadelhof 15, 33098 Paderborn
Tel.: 05251/209-371
s.segin@caritas-paderborn.de


Bernd Zimmermann
Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ),
Diözesanverband Paderborn
Leostraße 21, 33098 Paderborn
Tel.: 05251/20 65-215
zimmermann@bdkj-paderborn.de

Kinderrechte

FlyerDINLang_Kinder-Jugendrechtepreis2019_Caritas-FINAL3-ONLINE_neue reihenfolge.pdf